<< Lot 858 - Frankreich ...   Lot 860 - Frankreich ... >>

Lot 859 - Numismatic Auction 100

Frankreich  Ludwig XVIII. 1814, ...
Frankreich  Ludwig XVIII. 1814, ...
Estimate:
18.000,00 EUR
Starting price:
16.200,00 EUR


Frankreich
Ludwig XVIII. 1814, 1815-1824 Große Goldmedaille zu 39 Dukaten 1823 (R. Gayrard/A. Caqué) Verdienstmedaille der Industrie. Kopf nach rechts, LOUIS XVIII ROI DE FRANCE / Das gekrönte, personifizierte Frankreich mit Kranz in der erhobenen Linken steht nach links und ehrt die vor ihr stehende, personifizierte Industrie, umher Attribute des Handwerks und der Landwirtschaft. Mit Randschrift: AMAND SAMSON BOSQUILLON, FABRICANT DE CACHEMIRES A PARIS LA RECUE DE LA MAIN ROI LE 23 OCTOBRE 1823. 56,5 mm, 136,42 g Collignon - GOLD. Äußerst seltenes Prunkstück. Vorzüglich+

Diese Medaille wurde Amand Samson Bosquillon de Marigny am 25. Oktober 1823 von König Ludwig XVIII. überreicht, um ihn bei seiner Kaschmirproduktion in Paris zu unterstützen. Bosquillon, geboren 1779, war der Sohn von Jacques Louis Bosquillon de Marigny, Anwalt im Parlament und Berater des Königs, und Angélique Parmentier de la Motte. Er produzierte erfolgreich alle Arten von Schals und war in der manufakturellen Herstellung dieses Qualitätsprodukts Monopolist im Inn- und Ausland. Im 18. und frühen 19. Jahrhundert gab es in Kaschmir, das damals von den Briten 'english Cashmere' genannt wurde, eine blühende Industrie, die Schals aus Ziegenwollhaar herstellte, welche über Ladakh aus Tibet und Tartarstan importiert wurden. Somit lag eine Manufaktur betriebene Produktion dieses Luxusprodukts im wirtschaftspolitsichen Interesse des französischen Königs. Die Goldmedaille, die er 1823 erhielt, ist das hier vorliegende Exemlar. Er hatte auch Verbesserungen am Jacquartwebstuhl vorangebracht. Eine Patentanmeldung für Erfindung und Verbesserung wurde 1840 eingereicht. Diese äußerst seltene Prunkmedaille in einem Gewicht von über 136 g stellt für diese Zeit eine absolute Rarität dar.


Bids

Lot status:
Auction closed