<< Lotto 1327 - ...   Lotto 1329 - ... >>

Lotto 1328 - Asta Numismatica 94

Stima:
1.500,00 EUR
Base d'asta:
1.350,00 EUR


Brandenburg-Ansbach
Johann Friedrich 1667-1686 Silbermedaille o.J. LS Fortuna von vorn mit Anker auf einem Felsen stehend, IN DEO SPES NOSTRA (= Unser Glaube liegt bie Gott) / Zwei nackte, weibliche Figuren stehen zu den Seiten eines Altars, rechts die Gottesfurcht mit einem Kreuz und links die Gerechtigkeit mit einem Schwert. Mit ihren freien Händen halten sie über den Altar einen Lorbeerkranz, in dem sich zwei Palmzweige kreuzen, darüber der Frankfurter Adler, PIETATE ET IUSTITIA (= Durch Frömmigkeit und Gerechtigkeit). 33,5 mm, 14,17 g Slg. Wilmersdörffer 887 (als Unikat beschrieben) Slg. Grüber - J. u. F. 398 (als Medaille 1625 unter Schilling) Äußerst selten. Sehr schön-vorzüglich

Die Zuweisung dieses Stücks ist in der Literatur umstritten. Einerseits wird es Brandenburg-Ansbach wegen des Wahlspruches Johann Friedrichs zugewiesen, andererseits der Stadt Frankfurt mit dem Argument, dass die Medailleursinitialen LS ür Lorenz Schilling stehen, welcher 1630 starb (vgl. hier J. u. F. S. 242).


Offerte

Stato lotto:
Asta chiusa